Newsetter-Anmeldung

Ja, ich möchte Ihren Newsletter gerne kostenfrei per E-Mail bekommen und stimme zu, dass meine Angaben zu diesem Zweck verwendet und gespeichert werden. Ich habe die Datenschutzhinweise und die Hinweise unten gelesen und akzeptiere sie. Ich weiß, dass ich meine Zustimmung jederzeit widerrufen und mich von dem Newsletter wieder abmelden kann.

Wichtige Informationen zu unserem Newsletter

Ihre Daten

Zur Anmeldung zu unserem Newsletter benötigen wir nur Ihre E-Mail-Adresse. Wenn Sie uns aber Ihren Namen verraten, können wir Sie besser ansprechen. Ihre Daten werden ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte zu Werbezwecken weitergegeben.

Double-Opt-in und Abmeldung

Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung von uns eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Sie in unserem Verteiler eingetragen. Sie können sich jederzeit wieder abmelden, jeder Newsletter enthält dazu einen Abmeldelink. Natürlich können Sie sich auch gerne telefonisch, postalisch, per Fax oder E-Mail an info@diemer-weine.com abmelden. Im Falle Ihrer Abmeldung löschen wir Ihre Daten und verwenden Sie nicht für andere Zwecke.

Serverstandort EU

Zur Verarbeitung unseres Newsletters arbeiten wir mit Mailpoet zusammen. Das Unternehmen hält die gesetzlichen Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ein und unterhält seine Serverstandorte in der EU (Frankreich), überträgt aber auch Daten zum Mutterkonzern Automattic in die USA. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Statistiken

Zur Verbesserung unseres Service werten wir aus, wie häufig unser Newsletter geöffnet wird und welche Links geklickt werden. Das hilft uns dabei, unsere Inhalte besser Ihren Wünschen anzupassen und den Newsletter für Sie interessanter zu gestalten. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Häufigkeit

Wir versenden unseren Newsletter unregelmäßig, mindestens aber drei Mal und maximal 20 Mal jährlich. Die Häufigkeit der Aussendung ist abhängig von der Anzahl und Dringlichkeit relevanter Themen.